Jörg Roßkopf

Jörg „Rossi“ Roßkopf ist ein ehemaliger deutscher Tischtennisspieler und amtierender Bundestrainer der Herren-Nationalmannschaft. Roßkopf wurde 1989 im Doppel mit Steffen Fetzner bei der Tischtennis-WM in Dortmund Weltmeister im Tischtennis.  

Kurzbiographie

Daten

Name: Jörg Roßkopf

Alter: 53 (22. Mai 1969)

Größe: 1,82m

Biographie

Jörg „Rossi“ Roßkopf ist ein ehemaliger deutscher Tischtennisspieler und amtierender Bundestrainer der Herren-Nationalmannschaft. Roßkopf wurde 1989 im Doppel mit Steffen Fetzner bei der Tischtennis-WM in Dortmund Weltmeister im Tischtennis, mit dem er drei Jahre später bei den Olympischen Spielen auch Silber gewann. Im Einzel wurde Jörg Roßkopf 1992 in Stuttgart Europameister und gewann 1996 bei den Olympischen Spielen in Atlanta die Bronzemedaille. 1998 gewann Jörg Roßkopf als erster deutscher Spieler den World Cup. Rossi ist achtfacher Deutscher Meister im Einzel und mit 272 Länderspielen außerdem Rekordnationalspieler des Deutschen Tischtennis-Bundes.

Seit August 2010 ist Roßkopf Bundestrainer der Herren-Nationalmannschaft. Unter Roßkopfs Ägide wurde die Mannschaft 2012, 2014 und 2018 und 2022 Weltmeisterschaftszweiter, gewann 2011, 2013, 2017, 2019 sowie 2021 die Tischtennis-Europameisterschaft. Bei den Olympischen Spielen in Tokio gewannen die von Roßkopf trainierten Herren 2021 die Silbermedaille, 2012 in London und 2016 in Rio de Janeiro holte die Mannschaft Bronze. 2017 erhielt Jörg Roßkopf vom Tischtennis-Weltverband ITTF die Auszeichnung Trainer des Jahres. 2021 wurde Roßkopf sportartübergreifend vom Deutschen Olympischen Sportbund zum DOSB-Trainer des Jahres gekürt.  

Jörg Roßkopf ist ein waschechter Hesse und wuchs in Münster bei Dieburg auf. Er verließ die Gesamtschule Münster mit dem Realschulabschluss, um sich ganz dem Tischtennissport zu widmen Roßkopf ist seit Juni 1994 verheiratet und hat mit seiner Frau Sabine drei Kinder. 

Sportlicher Werdegang

Sportlicher Werdegang als Spieler (u.a.)

  • 1989 Weltmeister Doppel mit Steffen „Speedy“ Fetzner, Dortmund
  • 1992 Europameister Einzel, Stuttgart
  • 1992 Silbermedaille Doppel bei den Olympischen Spielen, Barcelona
  • 1996 Bronzemedaille im Einzel bei den Olympischen Spielen Atlanta
  •  1998 Sieger World Cup, Shantou
  •  1998 Europameister im Doppel, Eindhoven
  •  Achtmal Deutscher Meister im Einzel
  •  Rekordnationalspieler mit 272 Länderspielen

Sportlicher Werdegang als Herren-Bundestrainer (u.a.)

  • Silbermedaille Team Olympische Spiele 2020
  • Bronzemedaille Team Olympische Spiele 2016 und 2012
  • WM-Zweiter Team 2012, 2014, 2018 und 2022
  • Europameister Team 2011, 2013, 2017, 2019 und 2021
  • Goldmedaille European Games Team 2019
  • ITTF-Trainer des Jahres 2017
  • DOSB-Trainer des Jahres 2021

Social Media

Eine Initiative des Sportkreis Frankfurt e.V.

Der Sportkreis Frankfurt e.V. ist die Dachorganisation aller Frankfurter Turn- und Sportvereine und ist als Organisation dem Landessportbund Hessen angeschlossen.


© Sportkreis Frankfurt e.V.
Powered by BA2MEDIA